Datenschutz | Impressum

November 2006

Erfolgreiche PR-Arbeit: Positive Jahresbilanz am Gasometer Oberhausen

113.000 Besucher sahen Ausstellung »Feuer Licht Himmel«
– Industriedenkmal überregional immer bekannter

Eine positive Bilanz zieht unser Team gemeinsam mit der Gasometer Oberhausen GmbH aus der diesjährigen Laufzeit der Dauerausstellung »Feuer Licht Himmel«, die sich nun in die Winterpause verabschiedet hat.

Seit März waren mehr als 113.000 Besucher zu Gast im Gasometer Oberhausen und bewunderten sowohl Christina Kubischs Licht-Klang-Installation Licht Himmel als auch die imposante Dokumentationsausstellung zur bewegten Geschichte des Industriedenkmals.

Mit Hilfe einer umfangreichen Medienberichterstattung sorgte »Feuer Licht Himmel« auch über die Grenzen Nordrhein-Westfalens hinaus für große Aufmerksamkeit. Die Ergebnisse der aktuellen Besucherbefragung belegen zudem den Erfolg der strategischen überregional angelegten PR-Arbeit unseres Teams.

Die diesjährige Besucherstruktur zeigt, dass der Gasometer Oberhausen über die Grenzen Nordrhein-Westfalens hinaus immer bekannter wird und immer mehr Besucher aus ganz Deutschland anzieht.

»Nie war die Zahl der auswärtigen Besucher so hoch wie in 2006. Der Anteil der Gäste aus dem gesamten Bundesgebiet bzw. aus dem Ausland lag in diesem Jahr erstmals bei über 30 Prozent. Außerdem lockte der Gasometer zahlreiche Erstbesucher nach Oberhausen. Nahezu jeder Zweite war das erste Mal bei uns. Das zeigt, dass unser Konzept einer langfristig und breit angelegten überregionalen Öffentlichkeitsarbeit Früchte trägt«, erklärt Romina Neu, die als Pressesprecherin des Gasometer Oberhausen seit 2001 für PR und Marketing der Industriekathedrale verantwortlich ist.

Dass eine strategische PR-Arbeit für altindustrielle Standorte wie den Gasometer Oberhausen eine immer größere Rolle für die Vermarktung der dort stattfindenden Ausstellungen spielt, konnte neu pr.kommunikation in den vergangenen Jahren anhand der hohen Besucherzahlen der Ausstellungen »Blaues Gold«, »Bill Violas Five Angels« sowie der Ballon-Ausstellung »Wind der Hoffnung« bereits beweisen.

Die aktuelle Besucherbefragung bestätigt nun auch die langfristig angestrebten Ziele sowie die Wirkung der umgesetzten PR-Maßnahmen, die unser Team seit 5 Jahren plant und umsetzt.

Mit der Kombination beeindruckender moderner Kunst, imposanter Infotainmentausstellungen und faszinierender Industriekultur begeistert der Gasometer bereits seit über zehn Jahren sein Publikum.

Doch nie zuvor war er so bekannt und beliebt. Mehr als 88 Prozent der Besucher schätzen den Stahlriesen als ungewöhnliche Ausstellungshalle, über 40 Prozent aufgrund der attraktiven Ausstellungskonzepte.

Der Gasometer besitzt sowohl für Kunst- und Kulturinteressierte als auch für Familien, Schulklassen, Reisegruppen aus nah und fern nach wie vor eine große Anziehungskraft und stellt ein attraktives Ausflugsziel dar. So kamen über 45 Prozent der Besucher speziell wegen »Feuer Licht Himmel« nach Oberhausen.

www.gasometer.de