Datenschutz | Impressum

Februar 2004

Öffentlichkeitsarbeit für »Wind der Hoffnung«

Projektdauer: Februar 2004 - November 2004

romina neu pr.kommunikation übernimmt die gesamte PR- und Öffentlichkeitsarbeit für die Ausstellung »Wind der Hoffnung« im Gasometer Oberhausen. Die neue Ausstellung zeigt ab 27. Mai 2004 faszinierende Einblicke in die Welt der Ballonfahrt.

Es galt als eine der letzten Herausforderungen, die die Welt zu bieten hat: nonstop um die Erde, nur mit dem Wind als Helfer. 1999 gelang dem Schweizer Bertrand Piccard mit seinem britischen Co-Piloten Brian Jones die erste Non-Stop-Umkreisung im Ballon. Vorausgegangen waren viele Jahre der Vorbereitung und der Fehlschläge. Im fairen Wettstreit mit ihren Konkurrenten gelang Piccard und Jones nach genau 19 Tagen und 45.755 Kilometern das ehrgeizige Vorhaben.

Auf drei Ebenen wird das Abenteuer dieser atemberaubenden Ballonfahrt in all seiner Vielschichtigkeit im Gasometer Oberhausen dargestellt. Faszinierende Bilder und Filmaufnahmen von der Weltumrundung werden den Besucher mit auf eine Reise nehmen. Persönliche Gegenstände der beiden Piloten geben interessante Einblicke in ägliche Leben in der Ballonkapsel. Höhepunkt der Ausstellung ist der originale Breitling Orbiter Ballon, der in seiner voller Größe und Schönheit erstmals im Innern eines Gebäudes komplett aufgerichtet zu sehen sein wird. Der über 55 Meter hohe, silberschimmernde Ballon ragt in den vertikalen Raum des Gasometers auf und wird durch eine einzigartige Tag-Nacht-Lichtinszenierung mit Klanginstallation zur außergewöhnlichen, faszinierenden Lichtskulptur. Das einmalige Ambiente im Inneren der Industriekathedrale bildet dabei den Rahmen für ein unvergessliches Erlebnis.

Ausstellungsmacher Wolfgang Volz, international bekannt durch seine Arbeit als technischer Direktor von Christo und Jeanne-Claude, entwickelt und realisiert die beeindruckende Inszenierung zum Thema Ballonfahrt.

»Wind der Hoffnung« wird vom 27.05. bis 31.10.2004 im Gasometer Oberhausen im CentrO zu sehen sein und im Rahmen der Dortmunder Kulturtage "Szene Schweiz" präsentiert.

Das Büro von neu pr.kommunikation übernimmt die gesamte PR-Arbeit im Vorfeld und während der Ausstellung. Dazu zählen neben Werbe- und Marketingmaßnahmen auch die Online-Kommunikation sowie die Presse- und Medienarbeit. Darüber hinaus ist Romina Neu zugleich auch Pressesprecherin der Ausstellung.

»Wind der Hoffnung«
27.05. bis 31.10.2004 – Gasometer Oberhausen im CentrO
Öffnungszeiten der Ausstellung sind täglich von 10 bis 20 Uhr, Freitags bis 22 Uhr.
Der Eintrittspreis beträgt 6,50 Eäßigt 4,50 Euro. Außerdem gibt es Gruppen- und Familienkarten. Mit 50 Cent jeder Eintrittskarte wird zudem die Stiftung »Wind der Hoffnung« unterstützt, einer Initiative von B. Piccard und B. Jones, die sich weltweit um die Bekämpfung der Kinderkrankheit »NOMA« kümmert. Führungen können telefonisch gebucht werden unter Tel. 0208-85 037 30.